St-Maurice: 40-Tonnen Sattelschlepper mit gravierenden Sicherheitsmängeln – Sattelanhänger verschrottet

Am 02. Mai 2013 gegen 19:00, hielt eine Patrouille der Kantonspolizei Wallis auf der Autobahn A9 einen in Italien immatrikulierten Sattelschlepper an. Das Fahrzeug wurde zum Kontrollzentrum für den Schwerverkehr in St-Maurice geleitet. Die eingehende Kontrolle ergab, dass die Bremsen des Sattelschleppers und des Anhängers schwere Sicherheitsmängel aufwiesen.

Aufgrund der festgestellten Mängel und nach Rücksprache mit dem Eigentümer wurde der Sattelanhänger stillgelegt und verschrottet. Gemäss dem mitgeführtem Fahrzeugausweis, wurde der Anhänger am 09. Februar 2013 in Italien bei der zuständigen italienischen Kontrollstelle vorgeführt und entsprach den Vorschriften. Der rumänische Lastwagenlenker wurde bei der Dienststelle Strassenverkehr und Schifffahrt  (DSUS) verzeigt. Nachdem der Sattelschlepper gemäss den bestehenden Vorschriften repariert und eine Bussengarantie von CHF 1’400.–  bezahlt wurde, konnte der Lenker seine Fahrt fortsetzen. KANTONSPOLIZEI WALLIS

2017-01-13T08:25:14+00:00 26 Mai 2013|Kategorien: Medienmitteilungen|