Täsch: Tödlicher Wanderunfall

Am 07. April 2017 gegen Mittag, ereignete sich oberhalb Täsch auf dem Europaweg ein tödlicher Wanderunfall. Ein Mann verlor dabei sein Leben.

Am 07. April 2017 gegen 11:30 machte sich der 73-jährige Mann in Begleitung seines Hundes vom Orte genannt „Kinnbrücke“ auf den Weg zu seiner Alphütte auf der Täschalp. Am 08. April 2017 am Morgen, fand die Familie des 73-jährigen einheimischen Mannes den Hund vor seinem Wohnhaus. Unverzüglich machten sich die Familienmitglieder auf die Suche nach dem Mann. Gegen 09:00 wurde der leblose Wanderer 100 Meter unterhalb dem Europaweg am Orte genannt “Stafelti“ in steilem Gelände entdeckt. Mit einem Helikopter der Air-Zermatt wurde der Verunglückte ins Tal geflogen.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet um den Unfallhergang abzuklären.

Beim Opfer handelt es sich um einen 73-jährigen Mann aus der Region.

2017-04-08T18:44:19+00:00 8 April 2017|Kategorien: Medienmitteilungen|