Val d’Illiez: Verkehrsunfall – eine Person schwer verletzt

Am 15. März 2017 gegen 02:15, ereignete sich in Val d’Illiez ein Verkehrsunfall. Eine Person wurde dabei schwer verletzt. 

Eine 30-jährige Französin, begleitet von einem 36-jährigen belgischen Staatsangehörigen, fuhr mit ihrem Personenwagen auf der „Route de Fayoz“ von Val d’Illiez in Richtung Troistorrents. Aus noch nicht geklärten Gründen, verlor sie die Herrschaft über das Fahrzeug, durchschlug die Leitplanke und kam unterhalb der „Route de Bains“ zum Stillstand.

Schwerverletzt wurde der Beifahrer mit einem Helikopter der Air-Glaciers ins CHUV nach Lausanne transportiert. Die Lenkerin wurde mittels Ambulanz ins Spital von Monthey überführt.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Feuerwehr Val d’Illiez (10 Mann) – Rettungskolonne (9 Mann, 1 Hund) – Ambulanz – 1 Helikopter Air-Glaciers – Gemeindepolizei Monthey

2017-03-15T09:18:29+00:00 15 März 2017|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |