Vex: Tötungsdelikt

Am 6. Dezember 2016 gegen 18:30, ereignete sich in einem Wohnhaus in Vex ein Tötungsdelikt.  Zwei Personen verloren dabei ihr Leben.

Eine 68-jährige Walliserin wurde in ihrer Wohnung in Vex tot aufgefunden. Nach ersten Ermittlungen wurde sie mit einer Handfeuerwaffe erschossen. Der mutmassliche Täter, ein 41-jähriger Walliser, richtete sich anschliessend selber und wurde ebenfalls im Gebäude leblos aufgefunden.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Wallis hat eine Untersuchung eingeleitet, um die Umstände des Tötungsdelikts abzuklären. Es könnte sich um eine familiäre Angelegenheit gehandelt haben.

 

2017-01-13T08:28:51+00:00 6 Dezember 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|