Visp: Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Am 16. April 2016 gegen 11:40, ereignete sich in Visp ein Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Mädchen verletzt.

Der Unfall ereignete sich auf dem Fussgängerstreifen zwischen der SBB-Unterführung und dem Lonza-Kreisel. Die beiden Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren  waren gemeinsam auf einem Fahrrad unterwegs, um den Streifen zu überqueren. Dabei wurden sie von einem schwarzen Personenwagen mit VS-Schildern (Nummer unbekannt) erfasst und zu Boden, teils unter das Fahrzeug geschleudert. Der Fahrzeuglenker hielt kurz an und entfernte sich dann von der Unfallstelle ohne sich um die verletzten Mädchen zu kümmern. In der Gegenrichtung hielt ein roter Wagen vor dem Fussgängerstreifen an, um die Mädchen passieren zu lassen. Auch dieses Fahrzeug setzte seine Fahrt fort. Die beiden Mädchen begaben sich nach Hause und gegen Abend wurden sie von ihren Eltern ins Spital zu einer Kontrolle gebracht. Das eine Mädchen konnte das Spital nach ambulanter Behandlung wieder verlassen, während das zweite die Nacht über im Spital bleiben musste. Zeugenaufruf: Die Kantonspolizei bittet insbesondere die beiden Fahrzeuglenker und andere Personen, die sachdienliche Hinweise betreffend dem Unfall machen können, sich bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei über die Nummer 027 326 56 56 zu melden.  

2017-01-13T08:28:12+00:00 17 April 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |