Wallis/Glacier de Tsanfleuron: Fund von menschlichen Überresten

Am 14. Juli 2017 am frühen Morgen, wurde die Kantonspolizei Wallis über den Fund von zwei leblosen Personen auf dem „Glacier de Tsanfleuron“, auf einer Höhe von 2’615 m ü. M. informiert. Spezialisten begaben sich unverzüglich vor Ort. Aufgrund der aufgefundenen Ausrüstungsgegenstände wurden die zwei Personen wahrscheinlich Opfer eines Bergunfalles vor mehreren Jahrzehnten. Die menschlichen Überreste und persönliche Gegenstände (Rucksack, Uhr, Buch usw.), wurden an die Gerichtsmedizin in Sitten und der kriminaltechnischen  Abteilung der Kantonspolizei übergeben.

Die formelle Identifikation der aufgefunden Personen wird mehrere Tage in Anspruch nehmen, da DNA-Analysen vorgenommen werden müssen.

2017-07-17T19:36:36+00:00 17 Juli 2017|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |