Zermatt: Diebstahl von sechs Mountainbikes

Am 05. September 2015 gegen 11:00, mieteten drei unbekannte Männer innerhalb von 30 Minuten in zwei Sportgeschäften in Zermatt jeweils drei Mountain-Bikes für einen Tag. Eine Kaution von CHF 60.– pro Fahrrad sowie eine (gefälschte) litauische Identitätskarte wurden hinterlegt. Die Fahrräder wurden nicht zurückgebracht. Die Überprüfung der Ferienadresse ergab, dass diese falsch war. Bei den Tätern handelte es sich um drei junge Männer um die 30 Jahre. Gemäss den Geschädigten könnte es sich Männer aus dem Balkan handeln. Sie sprachen englisch mit einem starken Akzent. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die drei Männer weitere Mountainbikes in Sportgeschäften mieten und anschliessend nicht zurückbringen. Die Polizei rät: –      Überprüfen Sie die Identitätskarte oder den Reisepass. –      Vergewissern Sie sich, ob die angegebene Ferienadresse stimmt. –      Rüsten Sie Ihre Bikes mit einem Chip aus. –      Melden Sie verdächtige Mieter umgehend der Polizei.

2017-01-13T08:27:37+00:00 15 September 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |