Zermatt / Dufourspitze: Tödlicher Bergunfall

Am 2. September 2014 gegen 10:15 Uhr ereignete sich an der Dufourspitze (4’633 m ü. M.) ein tödlicher Bergunfall. Ein Alpinist verlor dabei sein Leben.

Ein italienischer Bergführer bestieg in Begleitung  zwei weiterer Alpinisten die Dufourspitze. Beim Abstieg, zwischen der Dufour- und Ostspitze, auf einer Höhe von 4’500 m ü. M., fiel der mit einem Seil gesicherte letzte Bergsteiger der Dreiergruppe aus noch nicht bekannten Gründen ins Seil, machte einen  Sturz von einigen Metern und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Beim Opfer handelt es sich um einen 61-jährigen italienischen Staatsangehörigen.

2017-01-13T08:26:34+00:00 1 September 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |