Zermatt: Verkehrsunfall – Kleinkind verstorben

Am 7. April 2016 gegen 11:00 ereignete sich in Zermatt ein Verkehrsunfall. Ein 19 Monate altes Kleinkind, wurde von einem Elektromobil erfasst und verlor dabei sein Leben.

Ein 24-jähriger portugiesischer Elektrotaxi-Chauffeur erhielt den Auftrag, eine Familie im Bielaweg in Zermatt abzuholen und auf den Bahnhof zu führen. Bei der Einmündung in den Bielaweg, wendete er das Fahrzeug und fuhr rückwärts hoch. Dabei übersah er das Kleinkind, welches vom Taxi hinten rechts erfasst wurde. Trotz allen Reanimierungsversuchen seitens der Ambulanzcrew der Air Zermatt mit einem Notarzt, verstarb das Kind noch auf der Unfallstelle. Beim Opfer handelt es sich um ein 19 Monate altes Mädchen aus Grossbritannien.

2017-01-13T08:28:08+00:00 6 April 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |