Zermatt: Zweiter Bergsteiger am Matterhorn geborgen (Ergänzung)

Am 08. August 2015 bestiegen zwei japanische Bergsteiger das Matterhorn. Beim Abstieg wurden sie vom schlechten überrascht und erreichten die Solvayhütte nicht mehr. Ein Alpinist konnte nur noch tot geborgen werden. Der zweite wird immer noch vermisst.

(Medienmitteilung vom 11. August 2015 www.polizeiwallis.ch)

Am 11. August 2015 kurz nach 18:00, wurde der zweite vermisste japanische Bergsteiger geborgen. Nach ersten Ermittlungen stürzte der Alpinist 100 Meter unterhalb dem Fundort des erfrorenen Bergsteigers auf 4‘000 m ü. M aus noch unbekannten in die Ostwand des Matterhorns und zog sich tödliche Verletzungen zu. Der verunglückte Bergsteiger wurde von der Rettungsmannschaft geborgen und anschliessend mit einem Helikopter der Air-Zermatt ins Tal geflogen. Seine Identität ist zur Zeit noch nicht bekannt.

2017-01-13T08:27:32+00:00 11 August 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |