Bramois: Messerangriff – 3 Verletzte – 1 davon schwer

Am Sonntag, 25. Dezember 2016, kurz vor 09:00, meldete sich eine Frau um die 70 Jahre mit Schnittverletzungen beim Notfall des Spitals in Sitten.

Gestützt auf die Äusserungen der verletzten Frau begab sich die Kantonspolizei nach Bramois, Chemin de Longborgne. Hier traf sie auf weitere Personen mit Schnittverletzungen. Dabei handelte sich um zwei Männer im Alter von 70 und 30 Jahren. Der schwer verletzte 30-jährige wurde mit einem Helikopter ins Spital von Sitten transportiert.

Im Anschluss erstellte die Kantonspolizei in Zusammenarbeit mit der Gemeindepolizei von Sitten ein umfangreiches Absperrdispositiv. Anlässlich der Nachsuche in der gesicherten Zone wurde um 15:30 im Bachbett der Borgne ein lebloser Mann entdeckt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Mann ebenfalls an der Auseinandersetzung beteiligt war, da er mit dem schwer verletzten 30-jährigen Mann verwandt ist.

Kein Hinweis deutet darauf hin, dass die Tat einen religiösen Hintergrund hat.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet. Personen, die sachdienliche Hinweise machen können, sind gebeten sich bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei, Tel. 27 326 56 56 zu melden.

Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonspolizei – 144 – Air Glaciers – Gemeindepolizei.

2017-01-13T08:28:53+00:00 24 Dezember 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |