CANNONBALL

Les Trappistes / Bovernier : Am Nachmittag des 09.09.2013 wurden drei Fahrzeuge mit mehr als 130 km/h geblitzt.

Die Kantonspolizei bleibt in sozialen Netzwerken und im Internet, insbesondere im Bereich des Nachrichtenaustausches, weiterhin wachsam. So konnte in Erfahrung gebracht werden, dass ein Cannonball-Rennen von Italien über den Grand St-Bernard nach Montreux durchgeführt wird.

Folglich stellte man auf dieser Strecke einige Radarstationen auf. Dabei wurden mehrere Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt, wovon drei mit 133, 134 und 143 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h unterwegs waren.

Den Fahrzeuglenkern, allesamt aus Grossbritannien stammend, wurden Bussengarantien abgenommen. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf CHF 4700.00. Zusätzlich wurde ihnen ein Fahrverbot für die gesamte Schweiz erteilt.

2017-01-13T08:25:36+00:00 9 September 2013|Kategorien: Medienmitteilungen, Verkehrsprävention|Tags: |