Ende der Flucht für Adrian Albrecht

Am 25. Juli 2013 floh Adrian Albrecht in Begleitung eines weiteren  Gefangenen aus der Haftanstalt De la Plaine in Orbe. Seit seiner Flucht hat die Kantonspolizei Kontrollen, umfangreiche  Untersuchungen und Überwachungsdispositive erstellt um bei einer allfälligen Rückkehr in seinen Heimatkanton den  flüchtigen Häftling zu verhaften. Er wurde heute am Abend in der Region von Siders verhaftet. Gemäss den zuletzt erhaltenen Informationen konnte man davon ausgehen,  dass sich der Häftling in der Region zwischen Siders und Visp aufhalten könnte.  Das Überwachungsdispositiv der Kantonspolizei wurde verstärkt und das  Fahrzeug in dem sich Adrian Albrecht befand konnte gesichtet werden. Polizeisperren wurden erstellt und der Personenwagen konnte am 28. August 2013 um 19:50, kurz vor Siders, auf der Höhe der Abzweigung Val d’Anniviers angehalten  werden.  Die aufgebotenen Beamten an diesem Kontrollpunkt konnten in  Zusammenarbeit mit der Spezialeinheit der Kantonspolizei den Flüchtigen verhaften. Er war im Besitze einer geladenen Pistole. Er  konnte ohne Gegenwehr verhaftet werden.  Adrian Albrecht befand sich als Beifahrer in einem Personenwagen, welcher von einem Schweizer gelenkt wurde. Der Lenker wurde ebenfalls verhaftet.  Sie waren nicht in Begleitung des zweiten flüchtigen Häftlings von Orbe.  Adrian Albrecht wurde in Haft gesetzt und eine Untersuchung wurde  eingeleitet.  Adrian Albrecht wurde bereits einmal von der Kantonspolizei nach einer  Flucht aus einem Gefängnis in Brig verhaftet.

2017-01-13T08:25:34+00:00 27 August 2013|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |