Ovronnaz : Lawinenniedergang – 1 Person verschüttet

Am 06. Januar 2017 gegen 14:15, wurde ein Tourenskifahrer oberhalb von Ovronnaz am Orte genannt  „Tita Seri“ auf einer Höhe von ungefähr 2500 m ü M. von einer Lawine mitgerissen. Er verlor dabei sein Leben.

Zwei Tourenskifahrer stiegen zum „Tita Seri“ (2’850 m ü M.) auf. Bei der Abfahrt, auf einer Höhe von ungefähr 2’500 m ü. M., löste sich beim Befahren eines Couloirs eine Lawine (Schneeverwehung) auf eine Länge von 400 Meter und einer Breite von 12 Meter und riss einer der beiden Tourenskifahrer mit sich. Die Rettungskräfte wurden durch Drittpersonen informiert und begaben sich unverzüglich vor Ort. In der Zwischenzeit konnte der verschüttete Skifahrer von einer anderen Gruppe unter einer Schneedecke von 3 Meter lokalisiert und nur noch leblos geborgen werden.

Beim Opfer handelt es sich um einen 28-jährigen Franzosen mit Wohnsitz im Kanton Waadt.

2017-01-13T15:35:30+00:00 6 Januar 2017|Kategorien: Medienmitteilungen|