Jedes Jahr ereignen sich Unfälle in der Nähe von Baustellen, deren Ursachen im Wesentlichen auf zu hohe Geschwindigkeit oder Unaufmerksamkeit zurückzuführen sind.

Die Kantons- und Gemeindepolizei weist darauf hin, dass das Vorhandensein einer Baustelle als Gefahrenzone anzusehen ist. Bei der Annäherung an einen solchen Bereich ist es ratsam,

  • langsamer zu fahren
  •  vorsichtig zu sein
  •  und einen Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einzuhalten

um Unfälle zu vermeiden und so die körperliche Unversehrtheit der Arbeiter zu gewährleisten.