Zermatt: Täter nach Einbruchversuch in Bijouterie verhaftet

Am Freitag, 18. Januar 2019 gegen 05:00 Uhr versuchten zwei Unbekannte die Schaufensterscheibe eines Bijouterie-Geschäfts in Zermatt einzuschlagen. Aufgrund des entstandenen Lärms alarmierte eine Drittperson die Kantonspolizei. Die Täter ergriffen die Flucht.

Der Einbruchdiebstahlversuch ereignete sich kurz vor 05:00 Uhr in der Bahnhofstrasse von Zermatt. Durch den verursachten Lärm wurde eine Drittperson auf den Vorfall aufmerksam und alarmierte die Kantonspolizei. Die Täterschaft ergriff daraufhin die Flucht. In Zusammenarbeit mit der Regionalpolizei Zermatt wurde ein Fahndungsdispositiv errichtet.

Im Rahmen der Ermittlungen und aufgrund des Einsatzdispositivs konnte die Kantonspolizei die Täterschaft noch am selben Vormittag in Randa anhalten.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung gegen die zwei tschechischen Staatsangehörigen im Alter von 29 und 30 Jahren mit Wohnsitz in der Tschechei eingeleitet.

2019-01-23T09:56:24+00:0023 Januar 2019|Kategorien: Medienmitteilungen|